Musiktherapie für Menschen mit einer Behinderung

Wo Sprache fehlt oder eingeschränkt ist, ermöglicht Musiktherapie Kontakt und Kommunikation auf nonverbaler Ebene. Es entsteht Raum, in dem die Klientin/der Klient ihren/seinen persönlichen Ausdruck gestalten kann.
Im Dialog mit der Musiktherapeutin wird Resonanz erfahrbar. Durch das Einsetzen von Instrumenten, die sowohl über das Ohr, als auch über die Vibration wahrgenommen werden, kann ein anderer Bezug zum eigenen Körper hergestellt werden. Diese Stimulation fördert die Entwicklung auf körperlicher, sowie auf seelisch-geistiger Ebene.
Musiktherapie wird u.a. eingesetzt bei:
    • Fehlender Sprache (auch zur Sprachanbahnung)
    • Stereotypien
    • Autoaggression
Sie unterstützt und fördert u.a.:
    • die Sinnes- und Körperwahrnehmung
    • das Ausdrücken und Regulieren von Emotionen (Z.B Wut, Angst, Trauer)
    • die Kommunikation
Der als DVD erhältliche Kinofilm „nel giardino dei suoni“ zeigt auf beeindruckende Art und Weise Musiktherapie-Situationen mit Kindern, die von unterschiedlichen Arten von Behinderung betroffen sind.

Facebook0
Facebook
hier gehts zu meinem Youtube-Kanal